Landesliga siegt im Auftaktkampf

Am vergangenen Wochenende fand der Auftaktkampf der Landesliga Herren im Judo in Passau statt. Das Team des Nippon 2000 Passau trat in der Heimbegegnung gegen die Mannschaft des TSV Palling an. Die Passauer hatten noch nie einen Heimkampf gegen diese Mannschaft verloren und waren in den letzten sieben saisonübergreifenden Begegnungen stets erfolgreich – beste Voraussetzungen für diesen Kampftag also.

Landesliga Pall...

Die Kämpfe starteten in der Gewichtsklasse bis 73kg. Hier konnte der Nipponer Manuel Ilschner den ersten Punkt, nach einer kleinen Wertung für die Fußtechnik Uchi-mata und der anschließenden Siegwertung für einen Schulterwurf sichern. Alexander Schiffner wurde nach einer Technik ausgekontert konnte aber nach einem Tai-otoshi und einem Konter seinerseits den Kampf gewinnen. Bis 81kg ging Matthias Volkmann auf die Matte und siegte souverän mit der Hüfttechnik Koshi-guruma und einem Uchi-mata. Shahin Amiriparian fegte seinen Gegner nach kurzer Zeit mit O-soto-gari von der Matte. Im Leichtgewichte musste sich Thomas Oberbuchner nach einem Sasae-tsuri-komi-ashi geschlagen geben. Auch Moritz Moser trat seinen Punkt nach einer Aushebetechnik seines Gegners an die Pallinger ab. Stefan Schwingenschlögl, eigentlich ein Kämpfer in der Gewichtsklasse -90kg, ging in der offenen Gewichtsklasse an den Start. Trotz des Gewichtsnachteils konnte Stefan eine kleine Wertung für den Schulterwurf Seoi-nage kassieren und gewann den Kampf, nachdem sein Gegner nach diversen Strafpunkten disqualifiziert wurde. Alex Heingl musste sich seinem Kontrahenten im Bodenkampf geschlagen geben. Im Schwergewicht gewann Simon Matuschek kampflos. Herbert Heynes Kampf ging über die volle Kampfzeit und er unterlag am Ende seinem Gegner mit einer kleinen Wertung. Somit stand es nach der ersten Runde 6:4 für die Passauer.

Runde zwei startete mit dem schnellsten Sieg des Tages – Manuel Ilschner beförderte seinen Gegner innerhalb von 16 Sekunden mit Uchi-mata auf die Matte. Auch Alexander Schiffner gewann seinen Kampf nach einem Ippon für eine Fußfegetechnik. Matthias Volkmann gelang ein weiterer Sieg in der Gewichtsklasse -81kg. Er bezwang seinen Gegner nach einer kleinen Wertung mit Ippon für Seoi-nage. Shahin Amiriparian gewann den Kampf durch Aufgabe seines Gegners. Bei den Leichtgewichten gingen beide Punkte an die Pallinger. +90kg unterlag Stefan Schwingenschlögl seinem deutlich schwereren Gegner, Andrej Roth hingegen konnte sich nach seiner ersten Wertung, die er schon nach 12 Sekunden erhielt, den Punkt nach einem Ippon für Yoko-otoshi sichern. Bei den -90kg Kämpfern musste sich Simon Matuschek in einem ausgeglichenen Kampf über die volle Kampfzeit nach einer kleinen Wertung für seinen Kontrahenten geschlagen geben. Herbert Heyne gewann kampflos.

Die Passauer Mannschaft sicherte sich somit den Sieg am ersten Kampftag mit 12:8 (120:65) und belegt hiermit aktuell den dritten Platz in der Landesliga Süd der Herren.

Der nächste Kampf findet am 12.03 gegen den PSV München in München statt.