Nippon-Kämpfer unterliegen den Hornissen aus München

Am Wochenende traf unsere Landesligamannschaft in München auf die SF Harteck Hornets. Die Begegnungen in den letzten beiden Jahren waren immer hart umkämpft und endeten mit knappen Vorsprung für Harteck.

Harteck München

Bis -81kg gingen die ersten beiden Punkte an die Münchner. Im Leichtgewicht konnte sich Michael Hatzinger den ersten Sieg mit Seoi-nage sichern. Auch Stefan Krompaß gelang mit dem Hüftwechselwurf Utsuri-goshi ein weiterer Punkt. Rasul Napkan setzte sich in der offenen Gewichtsklasse im Bodenkampf durch, sein Teamkollege Simon Matuschek unterlag nach einer Wurftechnik mit anschließendem Haltegriff. Bis 73kg fegte Manuel Ilschner seinen Gegner mit Uchi-mata von der Matte. Der zweite Punkt in dieser Gewichtsklasse ging an das gegnerische Team. Den letzten Punkt in der Hinrunde holte Igor Turovskiy für Passau.

Harteck München

Mit einem Zwischenstand von 5:5 starteten die Mannschaften in die Rückrunde. Die Münchner kamen stark aus der Pause zurück und sicherten sich die ersten drei Punkte. Bis 66kg gelang Michael Hatzinger der schnellste Sieg des Tages nach nur neun Sekunden mit O-uchi-gari. +90kg gingen beide Punkte an die Hornets. Den nächsten Sieg für Passau holte -73kg Patrick Austen mit einer Aushebetechnik. Shahin Amariparian lieferte sich einen spannenden Kampf mit Markus Streit. Nach einer ersten Wertung für den Münchner gelang Amiriparian der Ausgleich und mit einem Konter der Sieg. Igor Turovskiy unterlag nach einem fesselnden Kampf.

Somit kam es an Ende wieder zu einem knappen Ergebnis von 8:12 (80:120) gegen Passau.