Auftakt Mannschaftsrandori in Mainburg

Am 7.3.2020 fand in Mainburg die erste Begegnung im Manschaftsrandori 2020 zwischen dem TSV Mainburg und dem Team Pasel (Kampfgemeischaft Nippon Passau und TV Zwisel) in Mainburg statt.

Mannschaftsrand...

Da bei dem Manschaftsrandori nach dem System der U10/U12 bewertet wird, sind zwei volle Punkte zum Sieg nötig (ein Waza-Ari ist ein halber Punkt, Ippon ein Ganzer). Beim Manschaftsrandori treten die beiden Manschaften in einer Hin- und Rückrunde gegeneinander an, wobei in jeder Runde jeweils 15 Kämpfe ausgetragen werden. Kann eine Mannschaft nicht für jeden Kampf einen Kämpfer aufstellen, gewinnt der Gegner diesen „Kampflos“.

Bei der Hinrunde traten zuerst Diana Skokov für Team Pasel und Anton A. Azam für den TSV Mainburg an, wobei Azam mit vier Waza-Ari (zwei für Wurf, zwei für Haltegriff) gewann. Der nächste Kampf zwischen Alf Stark und Lina Pellkofer ging unentschieden aus. Im Anschluss gewann der Passauer Markus Plechinger mit einem halben Punkt für den Wurf O-soto-gari gegen Lara Pellkofer. Danach siegte Korbinian Statt mit vier Waza-Ari (2x Wurf, 2x Haltegriff)gegen den Zwiesler Jakob Gegenfurtner. Im fünften Kampf traten Florian Seibold und Sussess Ugbejie gegeneinander an, wobei der Pasel-Kämpfer Seibold nach Ablauf der Kampfzeit mit Zwei Waza-Ari in Führung lag und somit gewann. Nikita Skokov (Team Pasel) gewann zum Abschluss der U12-Kämpfe mit vier Waza-Ari gegen Constantine Merkhoffer. In der U15 gewann Jakob Bader aus Passau gegen Sara Söhmelioglu mit einem Ippon für den Wurf O-goschi und zwei Waza-Ari. Die nächste Begegnung zwischen Nico Birnböck und Jakob Rank endete unentschieden (je ein Waza-Ari). Im folgenden Kampf siegte David Benesch(Team Pasel) mit vier Waza-Ari gegen Tobias Steiger. Den Abschlusskampf der Hinrunde konnte der Mainburger Leander Hölzel mit einem Ippon gegen den Passauer Erstkämpfer Xaver Bachl entscheiden. Mit den vier Kampflos-Wertungen der Mainburger ergab sich ein Zwischenergebnis nach der Hinrunde von 5:7 für Mainburg.

In der Rückrunde stellten beide Teams ihre Kämpfer etwas um. Den Auftakt für die Gastmannschaft machte Diana Skokov gegen Carlos Xu Liu, wobei Liu den Kampf knapp gewann. Die Begegnungen Alf Stark gegen Lina Pellkofer und Markus Plechinger gegen Lara Pellkofer endeten jeweils unentschieden. Den anschließenden Kampf zwischen Florian Seibold (Team Pasel) und Korbinian Statt gewann Statt mit einem Waza-Ari für einen Haltegriff. Der Zwiesler Jakob Gegenfurtner gewann die fünfte Begegnung der Rückrunde mit zwei Waza-Ari gegen Sussess Ugbejie. Den darauffolgenden Kampf zwischen Nikita Skokov und Alina Omayrat (TSV Mainburg) konnte Skokov mit einem Ippon und zwei Waza-Ari für sich entscheiden. Im Anschluß gewann der Passauer Jakob Bader mit vier Waza-Ari gegen Sara Söhmelioglu. Im drittletzten Kampf des Randoris gewinnt Jakob Rank mit zwei Waza-Ari gegen Nico Birnböck. In den folgenden Begegnung ging Tobias Steiger (Mainburg) mit einem Waza-Ari in Führung, Xaver Bachl konnte Jedoch durch einem Wurf mit anschließender Bodentechnik gewinnen. Der letzte Kampf des Tages endete mit einem Unentschieden zwischen David Benesch und Leander Hölzl. Da der TSV Mainburg auch in der Rückrunde viermal Kampflos gewinnt, endet die Begegnung 9:15 für Mainburg.