Gürtelprüfung Juni 2022

Weitere Prüflinge konnten endlich ihre Prüfungen für ihre neuen Kyu-Graduierungen ablegen. Einige bereiteten sich über fast zwei Jahre darauf vor – Dank immer wiederkehrender Trainingspausen durch Corona.

Gürtelprüfung J...

Aufgrund dessen freuten sich die Jungjudoka noch mehr den je über ihre bestandenen Prüfungen.

Ab dem grünen Gürtel wird der erste Teil der Nage-no-Kata (Form des Werfens) für die Prüfung benötigt. Zusätzlich dazu müssen drei Techniken aus der Gruppe der Hüfttechniken links und rechts vorgezeigt werden. Dazu kommen dann noch fünf weitere Wurftechniken, Hebel und Übergänge vom Stand- in den Bodenkampf die abgeprüft werden. Diese Prüfung legten ab: Markus Plechinger, Johann Bader, Alf Stark, Marc Zimmermann und Hasan Khalaf.

Beim orange-grünen Gürtel werden die Falltechniken mit dem Freien Fall vervollständigt. Außerdem werden ebenfalls fünf Wurftechniken, zwei Hebel und verschiedene Angriffs- und Verteidungsverhalten im Stand und Boden gefordert. David Bitzer, Alexa Zimmermann und Serafina Roth können sich nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung in Zukunft diesen Gurt umbinden.

Seine erste Prüfung legte Michael Hausmanninger ab und erhielt den weiß-gelben Gürtel. Auch Eduard Herrmann (gelb) und Noah Jeggle (gelb-oragne) wurden mit neuen Gürteln geehrt.

Die Prüfer Arnulf Kisslinger und Hossein Meknatgoo zeigten sich hoch erfreut über die tollen Leistungen ihrer Prüflinge und überreichten ihnen stolz die neu erworbenen Kyu- Graduierungen.